Hochsensibilität

Im Alltag ist es nicht immer leicht mit der Hochsensibilität umzugehen, da Sinnesreize viel intensiver wahrgenommen und tiefer verarbeitet werden.

Bei hochsensiblen Menschen funktioniert das Gehirn insbesondere die Sinneswahrnehmung etwas anders. Die Sinneskanäle sind ständig offen, sodass alle Reize ungefiltert aufgenommen werden – das führt schnell zu einer Reizüberflutung.

Das kann für dich selber, für Eltern eines hochsensiblen Kindes oder als Partner eines Hochsensiblen zur echten Herausforderung werden. Für Angehörige möchte ich gern über die Hochsensibilität und die unterschiedlichen Facetten informieren, die jeweilige Situation analysieren und ermutigen.

Wenn dich die Hochsensibilität selber betrifft, dann ist mir wichtig, dass du einen guten Weg für dich findest und lernst mit dieser Vielzahl an Eindrücken umzugehen.  Denn Hochsensibilität ist keine Krankheit, sondern viel mehr ein Persönlichkeitsmerkmal. Zusammen können wir schauen, wie du tickst, was dir besonders Kraft kostet, wie du auftankst und  wie du dich besser abgrenzen kannst. 

Ich möchte dir helfen, deine Hochsensibilität als Gabe zu sehen und diese zum Segen für andere werden zu lassen.

 

„Ich wusste meine Tochter mit ihrer Hochsensibilität bei Romy Nestler in sehr guten Händen. Die Gespräche waren sowohl für meine Tochter als auch für uns als Familie sehr hilfreich.“  Susanne